USK sorgt für Jugendschutz auf der gamescom

Berlin, 15. August 2016 | Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) unterstützt die Koelnmesse und die Messeaussteller als Jugendschutzpartner bei der in dieser Woche stattfindenden weltweit größten Messe für interaktive Unterhaltungselektronik. „Auf der gamescom sorgen wir als USK für einen besonders hohen Jugendschutzstandard“, so Felix Falk, Geschäftsführer der USK, „Eltern können ihre Kinder also problemlos die Hallen erkunden lassen und dort mit ihnen gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen“.

Allerdings sollten die Besucher darauf achten, ein gültiges Ausweisdokument (mit Lichtbild) dabei zu haben. Alle Spiele, Demos, Trailer oder Bühnenpräsentationen, die für Kinder und Jugendliche auf der Messe zugänglich sind, verfügen über ein USK-Kennzeichen. Bereits vor Betreten der Messehallen werden Handgelenkbändchen ausgegeben, damit das Standpersonal schnell und unkompliziert das Alter der Besucher feststellen kann. Kinder unter 12 Jahren benötigen noch kein Bändchen, sie können alle öffentlichen Bereiche besuchen. Kinder ab 12 Jahren erhalten ein grünes Bändchen, ein blaues wird ab 16 und ein rotes ab 18 Jahren verteilt. Damit wird sichergestellt, dass Kinder und Jugendliche nur die Angebote spielen und erleben können, die für ihre Altersgruppe freigegeben sind.

Am USK-Stand in Halle 10.2 steht die USK Besuchern, Ausstellern und der Presse für Fragen zum Jugendschutz zur Verfügung. Dort kann man bei einem Quiz auch sein Wissen unter Beweis stellen und ein T-Shirt gewinnen.

Ebenfalls vertreten ist die USK beim gamescom congress, am Donnerstag, den 18. August. Hier nimmt die USK an den Podiumsdiskussionen „Virtual Insanity? Jugendschutz und VR“ sowie „Alles Bleibt Anders: Die Zukunft des Jugendmedienschutzes“ teil. Mehr Informationen unter www.gamescom-congress.de

++++
Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) ist zuständig für die Prüfung von Computerspielen und Apps in Deutschland. Sie wurde 1994 als gemeinnützige Einrichtung gegründet. Die USK ist sowohl unter dem Jugendschutzgesetz (JuSchG) als auch für den Online-Bereich unter dem Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) als zuständige Selbstkontrolle staatlich anerkannt. Im Bereich des Jugendschutzgesetzes vergeben staatliche Vertreter am Ende eines USK-Verfahrens die Alterskennzeichen. Darüber hinaus ist die USK Gründungsmitglied der International Age Rating Coalition (IARC), ein globales System, in dem Alterskennzeichen der USK auch für Online-Spiele und Apps vergeben werden.

Zahlreiche Unternehmen haben sich der USK im Onlinebereich als Mitglieder angeschlossen, um beim Thema Jugendschutz dauerhaft und besonders eng mit der Selbstkontrolle zusammenzuarbeiten. Dazu zählen unter anderem 4Players, ActivisionBlizzard, Crytek, EA, Gameforge, King, McGame, Netzkino und Nintendo.

Pressekontakt

Bei dringenden Presseanfragen wenden Sie sich bitte an unseren Ansprechpartner.

E-Mail schicken

RSS-Feed

RSS-Feed

Der RSS-Feed für aktuelle Mitteilungen

abonnieren

USK-Film

USK-Film

In diesem animierten Film wird der Prozess der Alterskenn- zeichnung erklärt.

ansehen

Details zum Presseartikel